Pain From Crafting – Schmerzen vom Basteln

Pain From Crafting - Schmerzen vom Basteln
Deutsch | English | Links

Many crafters, crocheters, knitters and so forth know this: We’re working happily for hours, but when we (have to? ;-)) finish, we feel pain: in the neck, in the shoulders, in the elbow, in the wrists and perhaps in the hips.
Once I read an article from a crocheter, where she said, that she had to work the whole day long (about 10 hours a day if I remember right). She then discussed different ointments that she had tried over the time.
I must say that I was shocked: Such pain is a real drawback on life quality, but there must be a way without drugs and pharmaceuticals.
Later I got those pains myself and I had to figure out, what I want to do against.
After a certain research about RSI (see also links below) I found a way which sounds way too easy and trivial, but which works for me.
And which is one of the most difficult things to do for me, too ;-))

I just take my kitchen timer and set the clock to 15 minutes.
Every 15 minutes, when the alarm goes, I go up from my chair, stretch thoroughly, sit back again and continue (this takes me less than 10 seconds!).
That is the easy part.
The difficult part is for me to really do it!
And not to say: ‘Just this little row and then…’
Often I forget to set the timer to the next 15 minutes as well.
And it is always a disruption. If I’m crocheting, I have to put he hook and the yarn besides. If I’m sitting at my computer, I have to take my hands from the keyboard (although not my thoughts from the subject!).
I don’t like to be disrupted!
But if I follow my line, I can crochet for hours without any pain at all (I tried it).

Just give it a try if you have problems and tell me then, how it works for you.

I consider making a 30-days-trial from it.
This is a way to approach changes in your behaviour. Sometimes one wants to change something, but it doesn’t work. With the 30-days-trial you give yourself a time to test your new behaviour and then to decide: ‘Yes, that’s it.’ or ‘No, I made a mistake by thinking, that I want this.’
I did another 30-days-trial which helped me to change a habit, but it took me three 30-days-trials until I was sure ;-)


Viele Bastler, Häkler, Stricker usw. kennen das: Wir arbeiten stundenlang fröhlich vor uns hin, aber wenn wir aufhören (müssen? ;-)), tut uns alles weh: der Nacken, die Schultern, die Ellbogen, die Handgelenke und eventuell sogar die Hüfte.
Ich habe einmal einen Artikel von einer Häklerin gelesen, in dem sie sagte, dass sie den ganzen Tag häkeln muss (ungefähr 10 Stunden pro Tag, wenn ich mich recht erinnere). Sie verglich dann verschiedene Salben, die sie im Laufe der Zeit ausprobiert hatte.
Ich muss sagen, dass ich geschockt war: Schmerzen sind eine wirkliche Einschränkung der Lebensqualität, aber es muss doch einen Weg ohne Medikamente geben.
Später bekam ich selbst diese Schmerzen und musste mir überlegen, was ich dagegen tun will.
Nachdem ich nach ‘RSI’ (Repetitive Strain Injury – Schmerzen durch wiederholte Beanspruchung) recherchiert hatte (s. auch Links unten), habe ich habe einen Weg gefunden, der sich viel zu einfach und trivial anhört, für mich aber funktioniert.
Es ist für mich gleichzeitig eines der schwierigsten Dinge, die ich tun will ;-))

Ich nehme einfach meine Küchen-Piepsuhr (digitale Eieruhr ;-)) und stelle sie auf 15 Minuten ein.
Alle 15 Minuten, wenn sie piepst, stehe ich auf, strecke mich gründlich, setz’ mich wieder hin und mache weiter (das dauert weniger als 10 Sekunden!).
Das ist der einfache Teil.
Der schwierige Teil ist für mich, das dann auch zu tun!
Und nicht zu sagen: ‘Nur noch diese Reihe und dann…’
Oft vergesse ich auch die Piepsuhr auf die nächsten 15 Minuten zu stellen.
Und es ist immer eine Unterbrechung. Wenn ich häkele, muss ich den Häkelhaken und das Garn beiseite legen. Wenn ich am Computer sitze, muss ich die Hände von der Tastatur nehmen (allerdings nicht meine Gedanken von dem Thema!).
Ich mag nicht unterbrochen werden!
Aber wenn ich mich daran halte, kann ich den stundenlang ohne Schmerzen häkeln (ich habe es ausprobiert).

Wenn Ihr auch Probleme habt, probiert es aus und dann würde ich sehr gerne hören, wie es für Euch funktioniert.

Ich erwäge, eine 30-Tage-Probe draus zu machen.
Das ist eine Möglichkeit, um Verhaltensweisen zu verändern. Manchmal möchte man etwas verändern, aber es klappt nicht. Mit der 30-Tage-Probe gibt man sich Zeit, das neue Verhalten zu testen und dann zu entscheiden: ‘Ja, das ist es.’ oder ‘Nein, ich habe mich geirrt, als ich dachte, dass ich das will.’
Ich habe eine andere 30-Tage-Probe gemacht, die mir half, eine Angewohnheit zu verändern, aber ich habe drei 30-Tage-Proben gebraucht, bis ich sicher war ;-)


Links:
30 Days To Success (English) – 30 Tage zum Erfolg (englisch)

About RSI – Über RSI:
I found the website RSIRescue.com- Repetitive Strain Injury. They have lots of material, hints and tips and help for those who suffer from pain from repetitive strain, not only from the computer keyboard.
First check ‘Our Theory in a Nutshell’ in the left navigational bar. Although they’re talking about ‘How Computer Users Get RSI’ I know from my own experience that the problems of crocheters are similar.
Check also ‘Resources’ in the left navigational bar and then ‘Educational RSI Brochure’, where everything is explained very shortly.
Best, if you check all pages ;-))
It helped me a lot to understand where my problems come from and gave me an idea how to prevent further pain.

Ich habe die Webseite RSIRescue.com- Repetitive Strain Injury gefunden.
Sie haben sehr viel Material, Hinweise und Tipps und Hilfe für die, die an RSI (Repetitive Strain Injury – Schmerzen durch wiederholte Beanspruchung) leiden, nicht nur durch die Computer-Tastatur.
Zuerst solltet Ihr vielleicht ‘Our Theory in a Nutshell’ in der linken Navigationsleiste lesen. Obwohl sie darüber schreiben, wie Computernutzer RSI bekommen, weiss ich aus eigener Erfahrung, dass die Probleme von Häklern vergleichbar sind.
Guckt Euch auch ‘Resources’ in der linken Navigationsleiste an, und dann ‘Educational RSI Brochure’, wo alles sehr kurz erläutert ist.
Wahrscheinlich ist es am Besten, wenn Ihr alles lest ;-))
Es hat mir sehr geholfen zu verstehen, wo meine Probleme herkommen und gab mir eine Vorstellung davon, wie ich zukünftigen Schmerz vermeiden kann.


About me – Über mich

For a certain time I crafted like mad - and found a great deal of websites with fantastic tutorials. Now I'd like to share. Have fun! Susann

Ich habe geraume Zeit wie verrückt gebastelt und Handarbeiten gemacht - und in dieser Zeit Berge von Websites mit fantastischen Anleitungen gefunden. Die möchte ich jetzt teilen. Viel Spass! Susann

From me, too – Auch von mir:

Maze pattern generator
Generate your own maze template or...
Cellular automaton pattern generator
...generate your own pattern template or...
Random squares pattern generator
...generate your own random squares template...
...for knitting, crochet, embroidery, knotting, stamping... (read how this works)

Labyrinthmuster-Generator
Erstell' Deine eigene Labyrinthvorlage oder...
Zellularautomat-Mustergenerator
...erstell' Deine eigene Mustervorlage oder...
Zufallsquadrat-Mustergenerator
...erstell' Deine eigene Zufallsquadrat­vorlage...
...zum stricken, häkeln, sticken, knoten, stempeln und und und... (lies, wie das geht)

Categories – Kategorien

:unikatissima: Stats

  • 252,777 views - Besuche

:unikatissima: Calendar – Kalender

Archives – Archiv

Featured

Inspirational
 
 

%d bloggers like this: